Astrolog - die Vierte!

Bereits seit Beginn unserer "ernsthaften" Beobachtungstätigkeit führte die Astrogruppe ein Logbuch! Was anfangs jedoch nicht mehr als eine vierspaltige Tabelle mit einigen mageren Infos auf unserer Website war (siehe unten stehenden Screenshot), begann spätestens nach unserer Teilnahme am Workshop "From school to science" in Belgien im Jahr 2012 zu wachsen!



In Blankenberge, an der belgischen Nordseeküste, führte uns Prof. Christiaan Sterken die Wichtigkeit des systematischen und gewissenhaften Aufzeichnens sämtlicher beobachtungsrelevanten Details vor Augen. Nur so könne nach Jahren oder gar Jahrzehnten die Güte und Aussagekraft von Beobachtungsmaterial noch bewertet werden. Gerade in der Astronomie, wo selbst schnelle Vorgänge gerne Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte in Anspruch nehmen, ist man stets über belastbare Daten aus der Vergangenheit froh.

So wurde unsere spartanische Tabelle im Schuljahr 2012/13 eingemottet und vom damaligen Astrogruppenmitglied Tiziano Munaro durch ein selbst programmierts Weblog ersetzt. Unten sieht man einen Screenshot dieser Urversion unseres "astrolog".


Tiziano präsentierte sein Werk zurecht voller Stolz und auch mit großem Erfolg bei seiner Abschlussprüfung, doch auch während seines anschließenden Informatikstudiums ließ ihn der Gedanke ans "astrolog" offenbar nicht los: Bald meldete er sich mit einer neuen und deutlich verbesserten Version bei uns, welche er gemeinsam mit einem seiner Studienfreunde für ein Programmierpraktikum ausgearbeitet hatte. Nachstehend ist ein Screenshot dieser zur Zeit noch verwendeten Version abgebildet.



Diese Version benutzen wir nun schon seit geraumer Zeit und - aus Erfahrung wird man klug - so sind einige Verbesserungsvorschläge und Änderungswünsche herangereift. Tiziano hat sich freundlicherweise bereiterklärt, dem aktuellen Astrogruppenmitglied David Niederkofler aus der 5cR einen Einblick in den Aufbau und die Funktionsweise des Logs zu geben und ihn so zu befähigen, die anstehenden Modifikationen anzupacken. Während eines mehrstündigen Treffens führte uns Tiziano am heutigen Montag in die Geheimnisse von html, css, php und sql ein. David und mir wurde bald klar, dass wir Glück hatten, mit jemandem sprechen zu können, der Webprogrammierung auf "state-of-the-art"-Niveau beherrscht.

Auf David (links im Bild) kommt nun eine arbeits-, aber hoffentlich auch lehrreiche Einarbeitungsphase zu! Wir wünschen ihm, zugegeben nicht ganz ohne Eigennutz, in den nächsten Wochen und Monaten einen wachen Geist und gutes Sitzfleisch!

Christof Wiedemair




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Finale!

Wie wir (fast und ein Jahr zu spät) eine Nova entdeckt hätten...

Catch a star 2017